Tihomir Tonchev

Tihomir Tonchev wurde 1979 in Nikopol, Bulgarien, geboren. Mit 7 Jahren bekam er seinen ersten Musikunterricht. Mit 12 Jahren begann er sein Klarinettenstudium am Musikgymnasium „Panajot Pipkov“ in Pleven bei Karekín Hugasjan, das er 5 Jahre später mit Auszeichnung absolvierte. Danach setzte er sein Studium an der Staatlichen Musikakademie „Pantscho Vladigerov“, in Sofia bei Prof. Dimitur Savov fort. 

Schon in jungen Jahren gab er Konzerte als Kammer- und Orchestermusiker. Während seines Studiums in Bulgarien spielte er regelmäßig als Soloklarinettist bei der Staatlichen Philharmonie Vratza. Im Jahre 2001 setzte er sein Studium fort an der Universität Mozarteum bei dem ehem. Soloklarinettisten der Berliner Philharmoniker, Prof. Alois Brandhofer, welches er im Januar 2011 mit Auszeichnung absolvierte. In Salzburg wechselte er unter der Obhut seines Professors vom „französischen“ zum „deutschen“ Klarinettensystem.

Rege Konzerttätigkeit mit verschiedenen Orchestern und Kammerensembles führten ihn unter anderem nach Österreich, in die Schweiz, Frankreich, Belgien, Dänemark, Italien, Holland, Deutschland, Südkorea, China und Japan. Er war Gast bei Konzert-Gesellschaften im In- und Ausland und internationalen Musikfestivals, wie „Metamorphosen“ (Schweiz), „Festival dell´Aurora“ (Italien), Riva del Garda Musikfestival, „Schleswig Holstein“ (Deutschland)  u.a.

Als Mitglied des Schweizer Orchesters „ I Sinfonietti 01“ erreichte er den zweiten Preis beim Wettbewerb „Murten Classics“.

Er ist Mitbegründer des Ensembles „Das Trio“, welches 2005 gegründet wurde, es folgten Konzerte u.a. für die „Yehudi Menuhin-Stiftung“.

Als Soloklarinettist spielte er in verschiedenen Orchestern wie der Jungen Philharmonie Salzburg, Orchestra Lorenzo Da Ponte, I Sinfonietti, Landesjugendorchester Salzburg, Mozarteum Orchester und in mehrfachen Tourneen unter Dirigenten  wie Alberto Veronesi, Alan Gilbert, Stefan Asbury, Piercarlo Orizio, Roberto Zarpellon, Hubert Soudant, Isaak Karabtschevsky, Krzysztof Urbanski. Er ist ständiges Mitglied der Bläserphilharmonie Salzburg unter der Leitung von Hansjörg Angerer und wirkte auch bei CD-Produktionen und Konzerten mit bekannten Solisten wie Salvatore Accardo, Johann Gansch, Peter Sadlo, Thomas Hampson, Peter Seiffert, Alfred Muff, Gabriela Benackova, Tomasz Konieczny, Laura Aikin u. a. mit.

Seit 2010 ist er regelmäßig vom Elbphilharmonie Sinfonieorchester Hamburg eingeladen, wo er bei Live-Übertragungen und verschiedenen Aufnahmen mitspielt.

Im Jahr 2012 spielte er bei den Salzburger Festspielen, wo er mit den Wienern Philharmonikern B. A. Zimmermann’s Oper „Die Soldaten“  unter der Leitung von Ingo Metzmacher und Regie von Alvis Hermanis mehrmals aufführte und auf DVD aufnahm.

Seit 2013 ist er Konzertmeister bei dem SBO Ried (Oberösterreich) unter der Leitung von Karl Geroldinger.

Im Frühjahr 2015 startete Tihomir Tonchev eine Asien Tournee mit dem NDR Elbphilharmonie Sinfonieorchester Hamburg gemeinsam mit Karl Leister unter der Leitung des Chefdirigenten Thomas Hengelbrock.

Seit 2010 ist er als Musikschullehrer an verschiedenen Musikschulen in Oberösterreich und Deutschland tätig.


Unterricht bei Tihomir Tonchev anfragen